Workshops

Workshops

Lotsendienst

Lotsendienst

Blog

Blog

Kontakt

Kontakt

Snack Content – Häppchen-Infos für zwischendurch

Snack Content – das ist leicht bekömmlicher Digitalinhalt. Kleine Häppchen, prägnant auf den Punkt gebracht. Informierend bis unterhaltend, ohne zu lange aufzuhalten.

Optisch präsentiert als GIF, Meme, Kurzvideo oder Cinemagraph. Schnell, kostengünstig und pfiffig mit Apps und Tools produziert. Ideal geeignet für mobiles Surfen.

Leicht konsumierbare Texte, Videos, Bilder oder sonstige Inhalte – der Digital-Imbiss für alle Lebenslagen.

Gut zu wissen …

„Anfixen von Anfang an“: User in den ersten Sekunden neugierig machen und zum „Dranbleiben“ animieren – vor allem bei Push-Content.

„Die Konkurrenz“: Abwechslung und Auswahl an Themen sind riesig. Inspirationen für den eigenen Content.

Das Netz ist kurzlebig: Social Media Nutzer sind „wibbelig“ und scrollen schnell weiter.

So viel wie nötig, so wenig wie möglich: Schlank aufgestellt und mit einer guten Strategie werden Sie sicher und erfolgreich Ihren Weg in den sozialen Medien gehen.

Bewegtbild ist (und bleibt) das Content-Format in sozialen Netzwerken, in Blogs und auf Webseiten.

Mensch sein, Mensch bleiben: Die sozialen Medien beinhalten nicht umsonst den Begriff sozial. Zeigen Sie Gesicht und agieren Sie sozial.

Die Kunst: Botschaften in 10-Sekunden-Videos, GIFs, Memes (Insider-Witze=Viralhits), Instagram-Storys … spannend und interessant erzählen.
Mikro-Videomomente, die begeistern.

Mobile Video hat die höchsten Sharing-Raten aller Content-Arten. Bewegtbild-Content wird meist in Apps geguckt. Deutlich weniger in mobilen Browsern.

Texten für Social Media

In den sozialen Medien werden Texte mit dem Auge gescannt und innerhalb kürzester Sekunden entscheidet man sich, ob man einen Artikel weiterliest oder nicht.

Was bedeutet das für Sie?

  • Artikel/Beiträge müssen sofort das Interesse oder die Neugierde wecken.
  • Alle wichtigen Informationen sollten kurz, knackig und kompakt vermittelt werden.

Wie können Sie das umsetzen?

  • Interessante Headline
  • Kernpunkte im Text hervorheben
  • Genügend Absätze im Text
  • Keine Füllwörter
  • Alle W-Fragen im Beitrag beantworten

Content-Arten (nicht nur) für Social Video

Snack Content als Häppchen-Videos: Beim Video-Storytelling in den sozialen Medien sind meist leicht verdauliche und kurze Inhalte gefragt.

„Stummfilm“: Videos werden meist (erstmals) ohne Ton geschaut. Die Message des Push-Content sollte deshalb auch lautlos rüberkommen. Texteinblendungen in Videos können helfen den Inhalt zu vermitteln.

  • Hero Content
    Hochwertiger (Video)-Content, etwa Kreativwerbevideos.
    Meist teuer in der Produktion.
    Keine Viral-Hit-Garantie.
  • Hub Content
    Regelmäßiger (Video-)Content, der auf Themen und Trends bei der Zielgruppe eingeht.
    Hat Push-Charakter.
    Auch mit Media-Budget verbreitet.
  • Help Content
    klassischer Pull-Content.
    Content zu Themen und/oder Marken.
    Antworten in Form von Erklärvideos, Servicevideos, How-to-Videos.

Push- und Pull-Kanäle

  • Content für Pull-Kanäle:
    Mehrwert für User.
    Info-Videos, How-to-Videos, Service-Videos, …
  • Bekanntester Pull-Kanal: Youtube
  • Content für Push-Kanäle:
    User aktivieren.
    Videos, die gelikt und geteilt werden.
    Videos, die für virale Verbreitung optimiert sind.
  • Bekannteste Push-Kanäle: Instagram und Facebook

Lesetipps